Ein Jahr Besetzung der Ex -Becker Finca

Fast alle Medien der Welt haben im vergangenen Jahr über die Besetzung der Becker-Finca berichtet. Auch bei „Dittsche“ war er Thema. Ein Jahr danach ist die Finca „son Coll“ immer noch besetzt. Wobei Bauchi selber sagt, dass er nicht Besetzt sondern den vorhandenen ungenutzten Wohnraum der seit Jahren leerstehenden Finca belebt und sofort wieder geht wenn sich der Eigentümer findet. Doch den scheint es derzeit nicht zu geben.

Nicht alle Hausbesetzer sind so friedlich wie die Gemeinschaft auf dem ehemaligen Anwesen von Boris Becker.

Die Schlagzeilen auf Mallorca überschlagen sich in Sachen Hausbesetzer. Erst kürzlich war eine 76 Jahre alte Frau Opfer von “ Okupas“ geworden. Wie die Ultima Hora berichtet war sie nur kurz im Urlaub und als sie nach Mallorca zurück kam war Ihr Haus besetzt. Einer der Besetzer sagte ihr, ein gefährliches Mitglied der Rockerbande Hells Angels zu sein, und zeigte Tätowierungen.
Erst heute eine neue Schlagzeile ebenfalls in der Ultima Hora: Einer der „Okupas“ trat am Donnerstag nackt vor die Tür und schloss Männer der Stadtwerke in einem Raum mit den Stromzählern ein. Unter Einwirkung von Gewalt nahm er einem das Handy weg. Ein Nachbar befreite die Gesa-Mitarbeiter, die Anzeige erstatteten.

Es wird vermutet, dass es sich um Mitglieder einer Bande handelt, die Wohnungen gezielt besetzen, um den Besitzern Geld gegen das erneute Verlassen der Immobilie abzupressen.
Angesichts der Wohnungsnot auf Mallorca ist es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Besetzungen von Wohnungen und auch von Fincas ausländischer Residenten gekommen.

Was auf der Finca alles so passiert ist erzählt Bauchi in diesem Video

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.