Einen Tag vor der Maskenpflicht auf Mallorca

So sah es in der Bierstraße um 22.00 Uhr aus.

Straßenhändler tragen Masken und Touristen nehmen alles noch nicht so ernst. Die Polizei Nacional fuhr an diesem Abend regelmäßig mit Streifenwagen und Handykamera an dem Touristen Hotspot vorbei um sich ein Bild zu machen. Wer am Montag ohne Maske in der Öffentlichkeit erwischt wird, muß mit einem Bußgeld von 100,- € rechnen.  Ein Pressevertreter hat uns diese Bilder zur Verfügung gestellt. Wir haben uns lange überlegt ob wir diese Bilder hier so zeigen und ob das Persönlichkeitsrecht hier zum tragen kommt. Nachdem allerdings Mindestabstände nicht eingehalten worden sind, es einer Aufnahme entspricht die diese  Zeit dokumentarisch zeigt und hier ohnehin eine Maskenpflicht gilt, sehen wir der Sache gelassen entgegen und hoffen das sich Urlauber mit den Spielregeln der spanischen Regierung am Montag anfreunden können. Im konkreten Fall versuchte ein Mitarbeiter in der Partymeile diese Bilder zu verhindern und bedrohte den Journalisten sogar.

weitere Infos:

Hier kommt der Kokskapitän….

Drogenkontrollen an der Playa.

In den Abendstunden gab es in Höhe des RIU san Francisco eine groß angelegte Drogenrazia durch die Polizei. Ein afrikanischer Straßenhändler musste sogar vor anwesenden Zuschauern und den Beamten seine Hose runter lassen, berichten Anwohner die das Geschehen beobachtet haben. Mehrere Beamte durchsuchten den Grünstreifen an der Strandpromenade, nach so genannten Bunkern und Ablagestellen.

Das ist noch am Sonntag geschehen.

Bereits am Samstagmorgen in Palma kam es zu einem Brand in einer Reitschule. Am Sonntag Nachmittag brannte es auf einem Acker in Montuiri. Cirka ein Quardratkilometer landwirtschaftliche Nutzfläche wurden Opfer der Flammen.

Der „Indianer“ von Paguera verlässt die Insel

Sein Name ist Mandi P. Whitewolf. Viele kennen ihn als Karaokeveranstalter.

Eigentlich wollte er erst am 6. Juli nach Deutschland fliegen um seine Freundin Marie zu besuchen. Es war klar das es ein längerer Besuch sein sollte. Durch die Corona Kriese sind seine Jobs als Karaokeveranstalter und Tourguide ausgeblieben. Sein Vermieter kündigte ihm die Wohnung die er heute verlassen musste. Nun hat Mandi seinen Flug nach Deutschland kurz umgebucht und ist bereits heute geflogen. Bisher war geplant, das er im Oktober wieder auf die Insel kommt. Derzeit ist seine Zukunft aber noch ungewiss, da keiner weiß wie lange die Kriese noch dauert und ob es im Herbst für ihn genügend Jobs auf der Insel gibt um hier zu überleben.

 

Opening im Stadl wird durch Polizei unterbrochen und greift sogar in das Presserecht ein.

Es gab in den frühen Abendstunden eigentlich nur strahlende Gesichter. Die Gäste und Künstler haben sich gefreut endlich mal wieder vor Publikum auftreten zu können. Die Stimmung bei Urlaubern und Inselbewohnern war gleichermaßen gut.

Die Situation kippte als ein Streifenwagen mit langsamen Tempo an dem Lokal vorbei fuhr. Etwa eine Stunde später tauchten dann mehrere Polizisten der Policia Local auf. Sie baten alle Pressevertreter ihre Arbeiten zu unterbrechen, damit sie ihre Personalien aufnehmen können. Alles was einen Fotoapparat oder eine Kamera hatte wurde befragt. Auch zwei Livestreams mußten unterbrochen werden, welches unter Journalisten als Eingriff in die Berichterstattung gesehen wird. Auch wenn die Polizisten freundlich waren und nach der Befragung ihre Arbeit fortführen konnten hat sich keinem Pressevertreter diese Maßnahme richtig erklärt. Die Journalisten wurden belehrt und zur Maskenpflicht aufgefordert. Die Wirtin Marion Pfaff wurde länger von der Polizei befragt und ebenfalls belehrt. Gäste die stehen sollten Masken tragen. Gäste die sitzen, durften sich mit Abstand zum Nachbartisch ohne Maske aufhalten. Auch der Gang zur Toilette sollte mit Maske stattfinden. Laut Marion Pfaff überlege sich der Polizeichef von Calvia ob weitere Veranstaltungen derzeit im Stadl stattfinden dürfen. Was den Polizeichef von Calvia dazu bewegt hat die Journalisten in ihrer Arbeit zu behindern ist bis jetzt noch unklar. Klar war um 23.30, dass die geplanten Künstler an diesem Abend nicht mehr auftreten.

Konsequenzen für die Partywelt an der Playa – was bleibt sind die Helmuts und Klaunutten

Die Partytempel an der Playa de Palma bleiben geschlossen. Noch wird verhandelt, aber mehr als einen Biergarten mit Distancing wird es kaum geben.

Das Münchener Kindl macht schon einen ersten Partyversuch mit DJ Jürgen Brosda. Der DJ vom Kiez welcher sonst auch im Megapark auflegt und aus der Hamburger Kiezalm bekannt ist, steht nun mit Maske hinter dem DJ Pult im Münchener Kindl. Es wird in kleinen Gruppen am Tisch abgefeiert und zum Song Inselkind von Carolina mitgeschunkelt. Das mit dem Abstand am Partytisch scheint bei diesem Versuch eher schwierig zu sein. Beim Toilettengang wird noch darauf geachtet, das nur eine Person das WC besucht. Ein Tisch mit mehr als 10 Personen hat einen Aufsteller der mit V.I.P. auf besondere Gäste hinweist. Der Aufsteller könnte in diesem Fall auch sagen:“ Verry Infektiöses Potential. Der Familienverbund der Mallorcaurlauber ist auf jeden Fall in Partylaune.

Vor der Krone bieten die ersten Helmuts bereits ihre Waren an. Selbstverständlich gibt es keine Handschuhe um sich die Sonnenbrillen und Uhrenkopien anzusehen. Ganz klar ist ein leichter Geruch von Schweiß in der Luft so wie auch in den Jahren zuvor.

Selbst die Klaunutten haben ihre Arbeit wieder aufgenommen und in der Nähe der bereits geöffneten Hotels position bezogen. Wie immer warten sie auf alkoholisierte Urlauber, um sie dann auszurauben. Eigentlich ist alles so wie immer. Es fällt nur mehr auf, weil die Tarnung der Masse fehlt. Auch die Arbeitszeiten der Klauhuren sind etwas vorverlegt, weil die Lokale früher schließen. Direkt am Strand in der Höhe Balenareo 5 eine Polizeistreife, welche gerade einen Urlauber in der Vernehmung hat. Seine Schuhe liegen auf der Straße und er greift sich mehrfach an seine Gesäßtasche, wo offensichtlich mal sein Geldbeutel war.

Selbstgebaute Titanic macht halt in Paguera

Am 15. April 1912 versank die Titanic im Nordatlantic. Seit dem Untergang des Kreuzfahrtschiffes der Olympicklasse sorgte die Titanic bei Filmemachern für Faszination.Der Untergang der „Titanic“ war schon immer mehr als nur ein schlimmes Schiffsunglück. Es war ein Symbol für eine Tragödie mit beispiellosen Einzelschicksalen, schreibt die Welt. Ein Bund rostiger Schlüssel eines Kabinen-Stewards, der das Unglück im Nordatlantik bei der Jungfernfahrt des Schiffs überlebte, fand für umgerechnet 80.000 € einen neuen Besitzer.

Auch der 7 Jährige Eddie ist von der Titanic fasziniert. Er selbst nutzte die schulfreie Zeit auf Mallorca um die Titanic aus Pappe und Recyclingmaterial nach zu bauen. Stundenlang verklebte er mit einer Heisklebepistole das Schiff. Die Baupläne dazu hatte er zuvor genau studiert. Inzwischen weiss er fast alles über die Titanic und die dazu gehörenden Schwesternschiffe.

Die Britannic der Reederei White Star Line war das dritte und letzte Schiff der Olympic-Klasse und wurde wie ihre Schwesterschiffe Titanic und Olympic auf der Werft von Harland & Wolff in Belfast gebaut. Im ersten Weltkrieg diente die Britanic als Lazaretschiff. Alles das weiß Eddie ganz genau .Bis zum November 1916 unternahm die Britannic – als Hospitalschiff durch einen weißen Anstrich mit einem grünen Längsstreifen und mehreren Roten Kreuzen gekennzeichnet – fünf Fahrten von den Kriegsschauplätzen im Mittelmeer nach Großbritannien, wobei sie große Zahlen an Verwundeten transportierte. Sie galt als das bestausgestattete Lazarettschiff auf See.Am  21. November 1916 ist die Britanic gesunken. Im Kanal zwischen den Inseln Kea und Makrónissos ereignete sich um 8.12 Uhr eine schwere Unterwasserexplosion. Die Ursache könnte ein Torpedo-Treffer gewesen sein. Als wahrscheinlicher gilt jedoch ein Treffer durch eine Seemine des deutschen U-Boots U 73.

Wenn Eddie wieder Urlaub in Deutschland machen wird, möchte er unbedingt das Marinemuseum in Wilhelmshaven oder das U-Boot im Filmpark Babelsberg sehen . Seit 1997 zeigt der Filmpark die U-Boot-Kulisse aus dem Film „Hostile Waters“ – hochgradig besetzt mit Rutger Hauer, Martin Sheen und Max von Sydow. Ausgestattet wurde der Film seinerzeit von Bernhard Henrich, der in diesem Jahr für seine Arbeit zu Steven Spielbergs Babelsberg-Film „Bridge of Spies“ für einen Oscar nominiert war. Für die Eltern von Eddie ist klar, dass sie für ihren Sohn einen Stop in Babelsberg machen, wenn sie in ihrer alten Heimat in Dresden sind. Eddie kennt das alles nur aus Erzählungen, da er auf Mallorca groß geworden ist. Seine Eltern haben mit ihrem Sohn lange auf einem Boot gewohnt und sind nun in ein Haus in Andratx gezogen. So richtig kann er sich noch nicht an das Landleben gewöhnen und nutzt jede Minute mit seinen Eltern am Wasser zu seinoder baut weiter an seiner Titanic. Wenn die Titanic fertig ist möchte er ein Kriegsschiff bauen, sofern er nicht wieder zur Schule muß.

Bekommen die Pferde der „Becker – Finca“ nun ein neues Zuhause?

Streit im Tierschutz um den Verbleib der Tiere.

 

Wir haben darüber berichtet das Nanna welche sich zuletzt mit Genehmigung des Amtsgerichtes und des Insolvenzvervalters um die Pferde gekümmert hat, diese nun kaufen möchte um die ältere Stute vor dem Abdecker zu retten.

Bei Tierschützern, Pferdesammlern und ehemaligen Hausbesetzern kam das ganze nicht so gut an. Ein Grund kann sicher Eifersucht oder andere Beweggründe haben. Letztlich würde die letzte Trophäe der Finca an eine ganz einfache Person gehen.

Uns liegt eine Sprachnachicht des ehemaligen Gärtner und Betreuer der Pferdesportanlage von Boris Becker vor, worin er explizit möchte das die Pferde nun in den Besitz von Nanna Borchert – Brand übergehen.

Tomeo ist duch die Insolvenz der Goatbridge SL  und Coronakriese stark gebeutelt. Er bekam ein Angebot eines Pferdefreundes, welcher eigentlich nur die jüngere Stute haben wollte. Die ältere Stute würde auf Grund des Alters nun zum Abdecker kommen. Die Stute solle dann als Reitpferd für einen 15 jährigen Verwendung finden.

Nanna hat sich im letzten Jahr bei Thomeo unter Beweis gestellt. Am Tag der Zwangsräumung war sie gemeinsam mit Tomeo bei den Pferden, weil Tomeo sie darum gebeten hat. Mit dem Gericht wurde eine Einigung gefunden, das sich Nanna Borchert – Brand weiter um die Pferde kümmern kann.

Tomeo hatte bereits seine schlechten Erfahrungen mit den Tierschützern Mallorcas gemacht. Immer ging es um Vorhaltungen, Hilfe bekam er keine.

Eigentlich war er froh das Hausbesetzer auf dem Gelände der Finca eingezogen sind, auch wenn es hier anfänglich Verständigungsschwierigkeiten gab. Wärend der Besetzung kümmerten sich die Hausbesetzer um die Pferde. Ein Tierarzt wurde besorgt, der Hufschmied organisiert und für das seelische Wohl der Pferde wurde gesorgt.  Wenn Besucher da waren welche die Finca besuchten ließen sie auch für die Pferde Geld da. Durch den Youtuber und Pokerfan „Knossi“ bekam die Finca auch hier eine ensprechend große Reichweite.  Zuvor  waren es Sat 1 / RTL und sogar die New York Times welche hier ein neues Ziel für Mallorcaurlauber schafften.

Auch Nanna Borchert wurde durch die Medien auf den Fall aufmerksam und drehte dort mit der Firma “ Osito Media“einen Film über das Leben mit dem Hausbesetzer „Bauchi“. Der Moderator des Youtube Beitrages schrieb Laut Bildzeitung den Wahlkampfsong der AfD für den Landesverband Berlin und war 2015 Manager von DSDS-Gewinner Severino Seeger (30).

Mit dem Beitrag kam es zu großen Meinungsverschiedenheiten bei den Hausbesetzern. Hasl einer der Hausbesetzter geriet über die Produktionsfirma “ Osito Media“ ins Kreuzfeuer, da er zu dem Zeitpunkt des Berichtes noch Amtshilfe in Deutschland bezogen hat.

Nach der Räumung der Finca durch die Guardia Civil und das Amtsgericht, verschaffte sich Hasl illegal Zugang zur Finca um die Pferde zu sehen, weil die Pferde inzwischen einen Bezug zu ihm aufgebaut haben. Die Pferde liefen irgendwann nicht mehr auf der Koppel sondern bewegten sich frei auf dem Gelände wie früher.

Nanna Borchert – Brand stellte sie zuvor auf Anraten eines Tierarztes auf  die Koppel um die Hufrehe der Pferde besser zu behandeln.

Nach der Bekanntgabe des Verkaufs der Pferde, müssen die Pferde auf dem Gelände derzeit ebenso frei laufen, da Nanna Borchert – Brand mit militanten Tierschützern rechnet um die Pferde  vom Gelände under dem Deckmantel des Tierschutzes zu stehlen. Derzeit halten die Pferde sich oft bei den Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes auf da die Pferde auch hier einen Bezug aufgebaut haben.

Nach dem Erscheinen unseres Artikel wurde mehrfach versucht über dritte Personen uns davon zu überzeugen, das andere Tierschützer sich besser kümmern könnten. Eine konkrete Hilfe für Nanna Borchert – Brand war bisher nicht zu erkennen und das ganze artete in einem Shitstorm aus.

Es scheint im Fazit ein Tierschutzfall zu sein in dem es weder um Tierschutz noch um die jenigen geht welche konkret betroffen sind.

Die gewünschte Summe von 1000,-  hat Nanna Borchert – Brand inzwischen über Spenden bekommen und wird nun den Verkaufsvertrag mit Tomeo unterschreiben. Nanna Borchert – Brand ist sich darüber im klaren, dass sie das nicht alleine schaffen kann und ist über jede konstruktive Hilfe dankbar.

 

 

 

 

Die Pferde auf der ehemaligen “ Boris Becker Finca “ – Son Coll brauchen dringend Hilfe #Coronapferde

Wartet nun der Abdecker auf die Pferde?

Auch nach der Räumung der Finca Son Coll in Art durften Ruby und Schiripa, Zwei Schimmelstuten, auf dem Gelände der Finca bleiben. Schon vor der Zwangsräumung der Hausbesetzer kümmerte sich Nana mit ihrer Tochter um die beiden Pferde. Sie bekamen vom Pferdebesitzer Tomeo die Erlaubnis sich um die Pferde zu kümmern. Nun braucht Tomeo duch die Coronakriese dringend Geld. Die Pferde sollen schnell verkauft werden.

Tomeo ist der Haus und Hof Gärtner der „Beckerfinca“ gewesen, auf der es auch eine eigene Reitanlage für die Familie Becker gab. Nach der Insolvenz brachte Tomeo zwei seine eigenen Pferde aus der  Pferdezucht auf die Finca, da aus seiner Arbeit als Angestellter noch Zahlungen offen waren. Mit dem Insolvenzverwalter  hatte er verfügt das seine Pferde so lange dort bleiben dürfen bis seine Rechnungen beglichen sind.

Am Tag der Räumung war auch Tomeo mit Nana und Tochter dort und legte mit dem Anwalt der insolventen Goatbridge SL fest, das sich Nana mit ihrer Tochter weiter um die Pferde kümmern dürfen. Wie Nana berichtet, war es nicht so leicht sich um die Pferde zu kümmern. Sie müssen sich bis heute beim Sicherheitsdienst, welcher die Finca nun nach der Hausbesetzung bewacht , anmelden. Ausserdem waren sie die einzigen Personen, welche das Gelände betreten durften. Nach dem sich unbekannte nachts Zugang verschafft haben und dort gewütet haben traf es die Pferde doppelt. Die Einbrecher entsorgten alte Müllsäcke zum Teil mit alten Windeln in der Wasserzisterne aus die Pferde ihr Wasser bekamen. Der Sicherheitsdienst bekam durchden Einbruch die Anweisung nun auch Nana und ihre Tochter nicht mehr  auf das Gelände zu lassen. Das berichtet uns Nana.

Mit viel Verhandlungsgeschick ist es Nana und Tomeo gelungen den Rechtsanwalt der Finca davon zu überzeugen sich weiter um die Pferde zu kümmern. Das Wasser bekommen sie nun aus einer nicht kontaminierten Zisterne der Finca. Und auch der Sicherheitsdienst kümmert sich liebevoll um die Pferde und sorgt bei dem warmen Wetter auf Mallorca für genügend Wasser.

Auch wenn der Hufschmied gebraucht wird finden die Wachleute kompromisse wenn es um das Wohl der Pferde geht.

Die Pferde sollen jetzt verkauft werden, da Tomeo dringend Geld braucht. Er hat Nana angeboten die Pferde für 1000,- € zu kaufen. Wenn Nana das Geld nicht aufbringen kann, dann verkauft Tomeo die Pferde mit einem höheren Gebot an einen Freund. Ob Rubys Schicksal nach dem Verkauf beim Abdecker landet ist noch ungewiss. Ruby ist so alt das sie eigentlich nur noch ein Gnadenbrot bekommen würde. Die jüngere Stute eignet sich noch für die Zucht.

Wenn Nana das Geld aufbringen kann werden beide Pferde mit Sicherheit eine schöne Zukunft haben und dürfen Übergansweise sogar auf der Finca in Arta bleiben.

Wer Nana helfen möchte kann sich an unsere Redaktion wenden, wir leiten alles weiter.

per Paypal kann hier geholfen werden:    https://www.paypal.com/pools/c/8pJat0JP9X

Ice Rolls in Paguera von Hausbesetzern Heimgesucht ?

Noch im letzten Sommer Wurde hier Eis verkauft. Haben nun Hausbesetzer die Räume übernommen?

Mieter des Cafés in Paguera geben nach Coronakriese eigene Wohnung auf und wohnen nun im eigenen Café. Nach weiteren Recherchen stellt sich heraus, dass es die Mieter des Cafés sind, welche nun dort wohnen. Mehrere Wochen war auch das“ Ice Rolls “ welches zuletzt von einem Schweizer Paar betrieben wurde im Dezember 2019 aufgegeben. Das eine Eismaschine samt Zubehör wie auf einem Basar einfach vor die Tür gestellt wurde hat für Aufregung in Paguera gesorgt. Nun sah es erneut wie auf einem türkischen Basar im Eingangsbereich des „Ice Rolls“ und im Garten des Cafés aus. Nach unserer Veöffentlichung wurde nun optisch nachgebessert. Gestern wurde etwas Efeu geschnitten und der Eingangsbereich des “ Ice Rolls“ aufgeräumt. Ein paar Straßen weiter wohnt ein Mann in einer verlassenen Autovermietung. Auch er behauptet dort 200,-€ Miete zu zahlen. Direkte Nachbarn berichteten, das es in der Autovermietung weder Strom noch Wasser gibt. Direkt darüber wurde gerade ein Apartmenthotel kernsaniert. Eigentlich sollte die Saison hier mit dem neuen Look neue Gäste anlocken. Urlauber dürfen sich schon jetzt auf das Veränderte Straßenbild gewöhnen. Viele Angestellte haben noch immer keine staatliche Hilfeleistung bekommen.

 

 

Auch in der Goodbye Deutschland  Dokusoap war das Eisrolls in Paguera Drehort für die Auswandererserie.

Weitere Infos Hier:

https://www.vox.de/cms/goodbye-deutschland-holger-bombien-und-juliette-bringen-ice-rolls-nach-mallorca-4380277.html

 

 

 

Zu Pfingsten 2020 auf Mallorca

Auch der Sommerurlaub in der Corona-Krise dieses Jahr wird sicher anders sein wie gewohnt

Volker Damm der sonst im Megapark und in der Rutschbahn auflegt. Moderiert dieses Pfingstwochenende online im Webradio.

“ Ballermann Radio “ statt gefüllter Tanzfläche heist es nun auch für Volker.  DJ Nicki aus dem Oberbayern nutzt die Ruhe für ein Essen im Deutschen Eck welches seit ein paar Tagen geöffnet hat.

Noch vor einem Jahr war Arenal längst gefüllt und auch viele Deutsche nutzten das verlängerte Pfingstwochenende für einen Kurztrip nach Mallorca. Hier eine kleine Tour zum Megapark und Bierkönig.

So sah es im Vergleich 2018 aus:

Hier legt DJ Nicki sonst auf: