Das Mobbingexperiment mit Bauchi #Stoppmobbing

„In Zukunft wird jeder 15 Minuten weltberühmt sein.“, sagte Andy Warhol dem TIME Magazin am 1. Oktober 1967.

Von Facebook und Sendungen wie“ Goodbye Deutschland“ oder DSDS war da noch nicht die Rede. Was schon Immer gut funktionierte sind Zeitungen mit großen Überschriften und den Passsenden Bildern. Seit Bestehen der Bildzeitung gibt es Leser die gar nicht erst den gesamten Artikel lesen. Es reicht die Überschrift und es wird sich eine Meinung gebildet ohne den Artikel überhaupt gelesen zu haben. Und es gibt natürlich auch Leser die erst einmal nach Fehlern suchen, um sich dann darüber aufzuregen.
Also ein Freifahrtschein für die Medienmacher. So war es auch bei Jesus Bruder Bauchi (Georg Berres). Er wurde erst mal zum Hippie Guru getauft. Im Interview mit Bauchi reden wir über die Eskalation auf der Beckerfinca und die Folgen. Nach dem Bauchi die Becker Finca verlassen hat, wurde die Finca für die Medien unintressant.
Bauchi hat sein Hab und Gut zerschlagen und damit war die Geschichte erst einmal zu Ende. Auch Daniel Kübelböck soll bevor er über die Reling der AIDA ging randaliert haben. Ist es aus Verzweiflung geschehen?, war es ein Hilferuf?. Auch für Jens Büchner scheint der Ruhm in der real-live Dokusoap „Goodbye Deutschland“ langsam zu Ende zu gehen. Gleichzeitig hauen die Medien und User im Netz noch einmal ordentlich drauf.

Teil 1 findet Ihr hier:

Zum Ende des Videos fordert Bauchi Jeden auf doch einmal hier bei YouTube ordentlich zu beleidigen oder etwas Konstruktives zu schreiben.

Jeder ist herzlich dazu eingeladen.

2 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.