Do. Jun 13th, 2024

Eine Werkhalle zur Wasserabfüllung soll nun abgerissen werden .Stattdessen wird ein altes Werksgebäude zu einer Wanderhütte hergerichtet, wie das Umweltministerium am Samstag (23.2.) mitteilte. Der Bürgermeister der zuständigen Gemeinde Escora ,Toni Solivellas, konnte gegen die Entscheidung des Umweltministeriums nichts ausrichten und bedauert das die bisher als sauberste Quelle für Trinkwasser nun nicht mehr für Trinkwasserabfüllung genutzt werden soll. Umwelttechnisch ist die Entscheidung der Regierung schwer zu verstehen, da der Abriss  sogar über die Tourstensteuer mit einer halben Million Euro finanziert wird.

 

Wir haben die Abfüllanlage für euch vor kurzem besucht, welche durch Vandalismus schon stark gelitten hat. Mit der Entscheidung ist die Abfüllanlage nun entgültig Geschichte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert