peinlicher Auftritt von Dieter Bohlen zum verschwinden von Daniel Kübelböck

Nach 80 Stunden bricht die kanadische Küstenwache die Suche nach Daniel Kaiser-Küblböck nun ab.

Fast Zeitgleich meldet Dieter Bohlen sich zu Wort.

Dieter Bohlens Ausspruch „Deine Stimme klingt wie Kermit“ -, bleibt vielen im Kopf hängen.

Sicher tut soetwwas demjenigen sehr weh, wenn er so vor der Kamera nieder gemacht wird. Nur das ist nun 15 Jahre her und wird immer noch mit Daniel Kübelböck verbunden.

In der letzten Zeit verbrachte Daniel viel auf Mallorca. In Palma und Paguera fühlte er sich wohl. Erst vor drei Wochen war er zu Gast im “ Vino y Mas bei Erna

 

Zum Verschwinden von Daniel Kübelböck äußert sich der „Pop Titan“ bei Instagarm und trägt dabei ein

Sweatshirt mit der Aufschrift:“Be one with the Ocean“ – sei eins mit dem Ozean,

Angesichts des tragischen Vorfalls um Daniel Küblböck kann es peinlicher in diesem Zusammenhang nicht sein. Auch wenn Bohlen sich nach einem schnell losgetretenen Shitstorm dafür entschuldigt, tut es dem ganzen überhaupt nicht gut, selbst als bekannt wurde, dass Daniel an der gleichen Stelle verschwunden ist, wo damals auch die Titanic verunglückte!

Dieter Bohlen sagt in seinem Video auf Instagarm, dass Daniel als er bei Ihm war sehr traurig und depressiv war, er könne sich vorstellen, dass er in einer Kurschlussreaktion gehandelt hat.

Auch die Schauspielschule, auf der Daniel Kübelböck eine Ausbildung macht, gerät ins Kreuzfeuer.

Es ist die Rede von Mobbing gegen Daniel im offiziellen Fanclub

 

Auf der Seite der ETI Schauspielschule Berlin ist zu lesen:

„Zum Schutz der Privatsphäre des ehemaligen DSDS-Kandidaten möchte man zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussagen zu den im Internet kursierenden Gerüchten tätigen.

Noch bevor es Instagarm und Facebook gab, war Mobbing ein Thema im Netz gegen Daniel Kübelböck:

Hier ein Auszug aus einem Webforum nach der Sendung Stern TV am 07.03.2003

07.03.2003

Die alberne Dumpfbacke von Daniel K. war am Mittwochabend bei Günter Jauchs Stern-TV. Peinlich, peinlich dieser Auftritt. Ich verstehe gar nicht, wie so ein Schwachmat soviel Fanpost bekommen kann. Was ist an diesem Knallkopf bloß so interessant? Der hätte mal lieber seinen Kindergarten-Job weitermachen sollen und Deutschland mit seiner hässlichen Visage verschonen sollen.

Als Daniel Kübelböck 28 Jahre ist, stirbt sein 1 Jahr älterer Bruder in Berlin Schöneberg, an einer Überdosis Heroin. Auch wenn er kaum Kontakt zu seinem Bruder hatte, wurde dieses von den Medien natürlich ausgeschlachtet. „Neonazi – Bruder von Daniel Kübelböck verwest nach Überdosis in Berliner Wohnung“ .

Wie weit dürfen Medienmacher gehen? Im Fall Daniel Kübelböck sind viele, viel zu weit gegangen.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.