Mi. Feb 28th, 2024

Ich habe gestern ja das erste mal ein Livestream bei Youtube zum Thema Klauhuren gemacht und gebeten Netzfunde und Erlebnisse zu Komentieren.

Hier ein kleines Update:

Hier ein Test von 2017:

Selbstjustiz am Ballermann 2013:

Erlebnis aus 2018:

War letztes Jahr paar mal auf Mallorca. Am ersten Tag kam ich an den vollen Strand und suchte nen Platz zum Hinlegen. Da kam ein junger Ostdeutscher aus dem Wasser und ging zu seinem Handtuch, unter dem er seinen Rucksack hatte. Machte den Rucksack auf und bemerkte, dass ihm Smartphone und Geldbeutel aus dem Rucksack geklaut wurden. Der Kerl war total außer sich. Sein letzter Urlaubstag, alleine hier, Kredikarte, Personalausweis und Rückflugticket geklaut. Das war in Höhe Balneario 9. Er ging dann zur Polizeistation, um eine Anzeige aufzugeben. Nach 15 Minuten kam er zurück und erzählte, dass die Polizei sagte, dass in diesem Arenal in den letzten 15 Minuten vier Diebstähle am Strand gemeldet wurden. Du brauchst aber nicht meinen, dass man auch nur einmal die Polizei zu Gesicht bekommen hätte 🤬 Am Abend zuvor war ich im Urlaub in El Arenal angekommen. In der Nacht gingen wir noch zum Strand, um die Aussicht zu genießen und paar Bier zu trinken und ratschen. Es war dunkel. Einige Meter entfernt lagen Tretboote am Strand. Aussen rum krabbelte einer. Ich sagte noch zu meinem Kumpel: Schau, die haben Spaß da vorne. Ca 15 Minuten später kam ein junges Deutsches Mädchen total aufgelöst und weinend zu uns und fragte, ob wir zufällig etwas beobachtet hätten. Ich fragte, wieso und was denn los sei. Sie sagte, sie waren gerade mit Freunden beim Baden im Meer und hatten ihre Klamotten mit Smartphones und Geldbeutel darin unter einem der Tretboote versteckt und als sie wieder kamen, war alles geklaut. Dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen! Ich erzählte ihr von dem Typen, der durch den Sand krabbelte…. Mir tat das Mädel sooo leid. In dem Augenblick hatten ich und mein Kumpel einfach nicht auf dem Schirm, was da grad vor sich ging. Klar, wie denn auch. Ich kannte so etwas aus meinen bisherigen Urlauben nicht. Und man denkt auch nicht daran, dass jemand so dreist und unverfroren ist und so einen Diebstahl begeht, wo andere zu kucken können. Auch sowas kommt dort vermutlich regelmäßig vor und ich frage mich, wieso man solchen Dreckschweinen nicht mal seitens der Polizei/Kripo eine Falle stellt. Das ist wie mit den Klaunutten: Es werden ja njr Deutsche beklaut und die sind in den Augen dieser Polizisten dort unerwünscht und haben es nicht besser verdient. Das zeigt sich ja auch immer bei ihrem täglichen Alibi-Auftritt in der Schinkenstraße. Dort fahren sie 1-2 mal am Abend durch und das war‘s. Da frage ich mich: Wieso machen die nicht mal was gegen die schwarzen Drogendealer? Die laufen überall herum und gehen den Leuten auf den Sack. Den Ramsch, den sie vordergründig verkaufen (Uhren, Sonnenbrillen, Klammeraffen usw.) dient nur zur Ablenkung. Die schauen einen an, strecken den Arm aus, um einem unauffällig ihre „Kollektion“ zu präsentieren und sagen dabei „Habe auch andere Sachen“. Da weiß jeder, was gemeint ist. Sie verbarrikadieren auch immer direkt mit ihren Landesgenossen die komplette Straße. Ein menschlicher Schutzwall vor der Schinkenstraße. Man kommt kaum an ihnen vorbei. Sich da durchzudrängen ist immer wieder äußerst unangenehm. Ich habe immer beide Hände am Smartphone und Geldbeutel. Ich verstehe beim besten Willen nicht, wieso die Polizei dagegen nichts unternimmt! Letztes Jahr hatte ich in der Schinkenstraße einen Polizeiwagen aufgehalten und die Beamten auf englisch angesprochen, dass die Schwarzen hier ständig Drogen verkaufen und warum nichts dagegen unternommen wird. Antwort war: Sie sprechen kein Englisch 🤬 Na klar, wer‘s glaubt. Frag mich nicht, was ich von der spanischen Polizei halte. In meinen Augen sind die stinkfaul und rassistisch, so wie sie sich den Deutschen gegenüber verhalten. Denen sollte man mal vor Augen führen, von wessen Geld sie leben. Wäre der Tourismus weg, wären auch viele der Polizisten nicht mehr notwendig. Und wieso man die Schwarzen, die ja richtig penetrant sind und in Scharen daherkommen (übrigens, falls das einer von Euch liest: ICH HEISSE NICHT HELMUT 🤬), nicht in den Griff bekommt und ihnen beim Drogen dealen zusieht, ist mir ein Rätsel. Eine Vermutung von mir ist, dass die Schwarzen in einer Mafia organisiert sind und die Polizei fleißig von denen bestochen wird, dafür, dass man nicht kontrolliert. Auffällig bei den dealenden Sonnenbrillenverkäufern ist, dass sie nie alleine sind, sondern immer paar Kollegen ohne Waren direkt herumstehen. Vermutlich als Aufpasser und für den Ernstfall und zum anderen denke ich, dass der Dealer gerade immer nur so viele Drogen dabei hat, dass ihm im Falle einer Kontrolle nicht viel passieren kann. Seine Kollegen außen rum werden nach jedem Deal schnell für Nachschub sorgen.

# Klauhure darf gerne geteilt werden:

https://youtu.be/I2geTIQBq-8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert