Die Pferde auf der ehemaligen “ Boris Becker Finca “ – Son Coll brauchen dringend Hilfe #Coronapferde

Wartet nun der Abdecker auf die Pferde?

Auch nach der Räumung der Finca Son Coll in Art durften Ruby und Schiripa, Zwei Schimmelstuten, auf dem Gelände der Finca bleiben. Schon vor der Zwangsräumung der Hausbesetzer kümmerte sich Nana mit ihrer Tochter um die beiden Pferde. Sie bekamen vom Pferdebesitzer Tomeo die Erlaubnis sich um die Pferde zu kümmern. Nun braucht Tomeo duch die Coronakriese dringend Geld. Die Pferde sollen schnell verkauft werden.

Tomeo ist der Haus und Hof Gärtner der „Beckerfinca“ gewesen, auf der es auch eine eigene Reitanlage für die Familie Becker gab. Nach der Insolvenz brachte Tomeo zwei seine eigenen Pferde aus der  Pferdezucht auf die Finca, da aus seiner Arbeit als Angestellter noch Zahlungen offen waren. Mit dem Insolvenzverwalter  hatte er verfügt das seine Pferde so lange dort bleiben dürfen bis seine Rechnungen beglichen sind.

Am Tag der Räumung war auch Tomeo mit Nana und Tochter dort und legte mit dem Anwalt der insolventen Goatbridge SL fest, das sich Nana mit ihrer Tochter weiter um die Pferde kümmern dürfen. Wie Nana berichtet, war es nicht so leicht sich um die Pferde zu kümmern. Sie müssen sich bis heute beim Sicherheitsdienst, welcher die Finca nun nach der Hausbesetzung bewacht , anmelden. Ausserdem waren sie die einzigen Personen, welche das Gelände betreten durften. Nach dem sich unbekannte nachts Zugang verschafft haben und dort gewütet haben traf es die Pferde doppelt. Die Einbrecher entsorgten alte Müllsäcke zum Teil mit alten Windeln in der Wasserzisterne aus die Pferde ihr Wasser bekamen. Der Sicherheitsdienst bekam durchden Einbruch die Anweisung nun auch Nana und ihre Tochter nicht mehr  auf das Gelände zu lassen. Das berichtet uns Nana.

Mit viel Verhandlungsgeschick ist es Nana und Tomeo gelungen den Rechtsanwalt der Finca davon zu überzeugen sich weiter um die Pferde zu kümmern. Das Wasser bekommen sie nun aus einer nicht kontaminierten Zisterne der Finca. Und auch der Sicherheitsdienst kümmert sich liebevoll um die Pferde und sorgt bei dem warmen Wetter auf Mallorca für genügend Wasser.

Auch wenn der Hufschmied gebraucht wird finden die Wachleute kompromisse wenn es um das Wohl der Pferde geht.

Die Pferde sollen jetzt verkauft werden, da Tomeo dringend Geld braucht. Er hat Nana angeboten die Pferde für 1000,- € zu kaufen. Wenn Nana das Geld nicht aufbringen kann, dann verkauft Tomeo die Pferde mit einem höheren Gebot an einen Freund. Ob Rubys Schicksal nach dem Verkauf beim Abdecker landet ist noch ungewiss. Ruby ist so alt das sie eigentlich nur noch ein Gnadenbrot bekommen würde. Die jüngere Stute eignet sich noch für die Zucht.

Wenn Nana das Geld aufbringen kann werden beide Pferde mit Sicherheit eine schöne Zukunft haben und dürfen Übergansweise sogar auf der Finca in Arta bleiben.

Wer Nana helfen möchte kann sich an unsere Redaktion wenden, wir leiten alles weiter.

per Paypal kann hier geholfen werden:    https://www.paypal.com/pools/c/8pJat0JP9X

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.