Pagueras Kultkneipe in die Knie gezwungen

Für Spanien-Liebhaber Hans Süper gab es auf Mallorca nichts schöneres, als Mittags eine Runde entspanntes Angeln und am Abend dann  zu Erna. In einer Ecke in der Kultkneipe erinnert ein Bild noch an das Kölsche Urgestein, welches gemeinsam mit Hans Zimmermann als Colonia Duett im Kölner Karneval bekannt wurde.

Als Erna ihren 60ten Geburtstag feierte gab Hans Süper als Danke an die Kultwirtin ein privates Konzert. Die Straße vor dem Vino y Mas war mit 700 Zuschauern vollig überfüllt. 2012 gab Hans Süper mit seiner „Flitsch“ sein letztes Konzert bei Erna.

 

Eigentlich ist es eine kleine gemütliche Kneipe welche ohne viel Schnörkel bei den Residenten und Urlaubern gerne angelaufen wird.

Im Winter sorgen Bingoabende und Livemusik für Unterhaltung. Zu den Höhepunkten gehört  immer eine Sylvester Party die eine Woche nach Sylvester gefeiert wird. Extra für die Residenten welche das Neujahr in Deutschland verbracht haben wird auf der Insel ein Zweites mal gefeiert. Um den großen Gewinn ging es Erna nie. Für sie war es immer wichtig, das auch ihre Angestellten im Winter ein sicheres Einkommen haben.

Genau das steht jetzt auf der Kippe. Seit dem Coronaausbruch ist die Kneipe nun geschlossen. Die Angestellten müssen mit einer sehr geringen Unterstützung vom spanischen Staat auskommen. Das Geld reich oft nicht mal um die Miete zu bezahlen.

In einem Internetauftritt heist es nun:

„Liebe Freunde, liebe Gäste – wir würden uns freuen, wenn Ihr uns über diese schwere Zeit durch einen Kauf von einem Gutschein helfen würdet. Bleibt alle gesund und ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen“- Erna und Team.

https://skamoo.com/project/vino-y-mas/?fbclid=IwAR3fC_yA3df2wRmHARjjOJeH6xK-sJKDiGMHvfBR2wLx9zkw7mHPQ3_IPus

 

Ohne diese Hilfe scheint es kaum noch möglich, dass die Kneipe nach der Epedemie  wieder öffnet.

Gepostet von Erna Hepp am Montag, 27. April 2020

 

Hans Süper hat Mallorca für immer verlassen, weil man ihm das Angeln verbieten wollte. Ob Erna ihm nun mit der Schließung der Kultkneipe folgt und die Altweiberfastnacht die letzte große Veranstaltung dort war, steht derzeit in den Sternen.

 

 

 

1 Kommentar
  1. Wilhelm
    Wilhelm sagte:

    Liebe Erna, traurig dieses Video, aber nun Hand aufs Herz. Sehr viele Gastronomen ist Mallorca haben das gleiche Schicksal wie du, und niemand weiß wohin es führen wird. Wenn nun tatsächlich jeder ein jeder von der Insel solche Videos macht, wo fängst man an, wo hört es auf? Ich teile das Leid mit dir, aber auch jedem anderen auf der Insel, die bangen und fürchten, das das Ende naht. Wo Regen ist, kommt Sonnenschein. Paguera ist nicht allei betroffen, Mallorca nicht alleine, sondern alle Ferieninseln. In Pirat TV sah man das da auch schon einer mit Spenden anfing, der weißhaarige Indianer,, aber so einfach ist das nicht alles. …Gutschein will ich keinen, Weil Gutscheine in Höhe der Summe bringt dir auch nichts, weil diese erst eingelöst werden müssen, dann wirft das dich wieder nach hinten, zweitens, keiner weiß ob diese Gutscheine jemals eingelöst werden könne. WENN ich dir zuliebe , etwas gutes tue würde, dann eine Spende, Entgeldlos zurück, als kleines Überlebens Chance, ohne Rückverlangen. Diejenige die Gutscheine annehmen helfen nicht so wirklich, tun sich nur Wichtig bei dir. NAcher wirbelt ein jeder mit so einem Gutschein. Ich würde Michel aus Pirat TV dazu ermutigen geimeinsam Spenden für diejenigen die genannt werden. Dazu wäre ich bereit, Ich kenne dich nicht, war zwar etliche male auf Mallorca, nicht Bierkönig , nein der Insel wegen. Ich wünsche dir alles erdenkliche Gute und Gesunde, und wenn Michel etwas in die Wege leitet, bin ich dabei, OHNE verlangen auf Gutschein….Mach es gut

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.