Abfüllanlage für Trinkwasser steht vor dem Abriss

Es galt bis 2008 als eines der besten Trinkwasser auf Mallorca.

Nun sind die Tage der Wasserabfüllanlage Binifaldó gezählt. Wie die Tageszeitung „Ultima Hora” berichtet, plant die Balearen-Regierung, den Komplex abzureißen. Finanziert wird der Abriss, der in etwa 500.000 Euro kosten wird, mit Mitteln aus der Touristensteuer „Ecotasa”.
Das Wasser aus der Pedregaret-Quelle galt lange Zeit als „das reinste der Insel”, gilt im Moment aber nicht als Trinkwasser. Nicht etwa, weil es verunreinigt ist, sondern lediglich, weil derzeit keine Qualitätskontrollen stattfinden schreibt das Mallorca Magazin.

Eigentlich ist es ein Widerspruch in sich, wenn man über  das Thema Wasser auf Mallorca und den zahlreichen Plastikmüll redet. Eigentlich soll Müll vermieden werden und diese Fabrik hatte sogar ein Recycling-System. Der Konkurs der Firma wurde aus Mangel an Intresse nicht vermieden. Nun soll alles abgerissen werden.

Vor dem Abriss der Fabrik habe ich diesen Lostplace für Euch besucht.

 

 

Auf Grund der Einsturzgefahr und der Unfallgefahr mit Chemikalien warne ich ausdrücklich vor dem Betreten des Grundstückes.
Das Gebäude wurde bereits im Rahmen der Unfallsicherung versiegelt und alle Fenster zugemauert.

– Ich freue mich über jeden Kommentar zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.